Fußball Jugend

Der SC Niederhone ist einer der wenigen Vereine im Fußballkreis Eschwege, der noch über eine eigenständige Jugendfußballabteilung verfügt. In der aktuellen Saison können alle Mannschaften von der A-Jugend bis zu Bambini und die E und F-Jugend sogar zweimal besetzt werden.


       Jugendleitung
                              
     Stephan Ehrlich
 
     0172 / 2714046





Unsere Philosopie von Kinder + Jugendfußball


Der SC Niederhone ist einer der wenigen Vereine im Fußballkreis Eschwege, der noch über    eine eigenständige Jugendfußballabteilung verfügt. In der aktuellen Saison können alle Mannschaften von der A-Jugend bis zu Bambini und die D- und E-Jugend sogar zweimal besetzt werden.
Im Jahr 2008 wurde die langjährig gute Jugendarbeit des SCNs vom DFB ausgezeichnet. 


Fußball heißt nicht nur Siegen

Unsere Philosophie von Jugendfußball lautet:

Kinder für den Fußball begeistern

Fußball ist in Deutschland seit je her Volkssport Nummer eins.

Ziel des SC Niederhone ist es, Kindern und Jugendlichen die Faszination des Spiels mit dem runden Leder zu vermitteln. Die ursprünglichen Idealen des Sports “Fairplay, Freundschaft und Teamgeist” sind dabei wichtiger als der sportliche Erfolg des Einzelnen.

Fußballspielen ermöglicht vielfältige Bewegungserfahrung, vermittelt Könnenserlebnisse, fördert Kreativität, aber auch soziales Verhalten.

Fußball ist ein Wettkampfspiel, aber eines, bei dem man auch verlieren darf. Natürlich macht gewinnen mehr Spaß als verlieren. Ganz besonders, wenn es " um die Wurst " geht. Aber, kann ein Spiel nicht auch Spaß gemacht haben, weil viele schöne Tore gefallen sind, weil es bis zum Ende spannend war und weil man mit dem starken Gegner selbst besser geworden ist. Auch das Anerkennen der sportlichen Leistung des Gegners gehört zum Entwicklungsprozess dazu.

Wir vermitteln nicht nur, den Ball in eine vorgegebene Richtung schießen,
sondern genauso wichtig ist für uns:
+ sich in einer Gruppe Gleichaltriger zurechtzufinden,

+ in einer Mannschaft ein gemeinsames Ziel zu verfolgen,
+ mit Siegen und Niederlagen umzugehen.

+ einen Spielgegner zu respektieren,

+ (Spiel-)Regeln zu akzeptieren und einzuhalten.

Fußball soll Spaß machen:
Gewinnen als oberste Maxime, taktische Zwänge, frühzeitiges spezialisieren auf eine Position, Einteilung in "gute" und " schlechte " Spieler, kann nicht Sinn des Nachwuchsfußballs sein.

Denn Fußball ist ein Spiel für Kinder und Jugendlichen, ein Spiel, das Spaß macht!

Facebook Like-Button
 
Ausstehende Termine 2015
 
31.10. Schlachte-Essen
Geburtstage im Oktober 2015
 
01.10. Karl-Heinz Vogt
01.10. Jürgen Gonnermann
01.10. Iris Dueckerhoff
02.10. Gerhard Peeck
02.10. Daniel Nessan
03.10. Helmut Blatz
04.10. Jürgen Leimbach
04.10. Matthias Gruber
05.10. Oliver Pajonak
08.10. Rainer Gruber
08.10. Christa Reiss
10.10. Alwin Krause
10.10. Andrè Denker
11.10. Hannes Keste
12.10. Peter Worm
12.10. Rita Gonnermann
12.10. Ben Dueckerhoff
13.10. Andre Franz
14.10. Gerd Jung
14.10. Anna Schaub
17.10. Hartmut Keweloh
18.10. Leonard Csenar
18.10. Andreas Hennemuth
18.10. Alice Dueckerhoff
20.10. Mario Friedrich
21.10. Dmitry Auravyer
21.10. Schultz Conner
22.10. Stephan Ehrlich
24.10. Ulrich Lorcheim
25.10. Ânna Lena Unger
26.10. Elmar Hesse
26.10. Elmar Filla
27.10. Sebastian Mader
28.10. Oliver Moog
30.10. Birte Rauschenberg
30.10. Helen Dueckerhoff
Partner